Save the Date: 29.–30.09. 2016

Digitalisierung im Handel:

Plattformen und neue Nischen.

Der Workshop für Entscheider.

01: Hintergrund

„It’s still Day1 of the Internet.
In such a big way!“

Das Mantra von Amazon Gründer und CEO Jeff Bezos erweist sich als DIE große Herausforderung für den Einzelhandel. Immer wenn man meint, man wäre der Digitalisierung auf die Schliche gekommen, rollt die nächste Welle über den Markt. Die Zeiten sind turbulenter denn je und wer nach passenden Lösungen sucht, braucht zunächst: ein scharfes Bild der Probleme.

Detailansicht
01: Vorteile

Der Day1 Workshop für Entscheider im Handel bietet seinen Teilnehmern zahlreiche Vorteile:

  • Exklusivität: Es nehmen nur geladene Top-Entscheider führender Marken und Handelsunternehmen teil. Der Workshop-Kreis ist auf maximal 50 Teilnehmer begrenzt
  • Perspektive: Alle Vorträge bauen aufeinander auf. Von Zukunftsszenarien über aktuelle operative Fragen bis zur Herausforderung „Change-Management“ wird das Tagungsthema systematisch und umfassend beleuchtet
  • Relevanz: Der Workshop ist spitz auf die konkreten Herausforderungen und operativen Ansatzpunkte im Einzel- und Versandhandel spezialisiert
  • Format: Die Tagung ist ein echter Workshop. Im Vordergrund steht die gemeinsame Erarbeitung von Lösungsansätzen auf höchster Ebene
  • Tiefe: Der Fokus der Vorträge und Arbeitssessions liegt auf detaillierter Auseinandersetzung und Diskussion
  • Mix: Die besondere Kombination von Referenten aus Praxis und Wissenschaft sichert strategische Flughöhe und operative Relevanz
02: Programm

Donnerstag, 29.09.2016

03: Inputgeber

Clay Parker Jones

august

Detailansicht

Dr. Andreas Brill

business4brands

Detailansicht

Per Blaich

business4brands

Detailansicht

Dr. Oliver Pabst

SOUP Beteiligungs-und Verwaltungs GmbH

Detailansicht

Prof. Dr. Birger P. Priddat

Private Universität Witten/Herdecke

Detailansicht

Alexander L. W. Schuster

SmartChecker

Detailansicht

Horst Pirker

VGN Verlagsgruppe News

Detailansicht

Sabine Adleff

Burda

Detailansicht

Prof. Dr. Rudolf Wimmer

Private Universität Witten/Herdecke, osb Organisation für systemische Beratung

Detailansicht
04: Organisation
Day1 Workshop
Begrüßung 10.00 Uhr
Business Dinner 20.00 Uhr
Begrüßung 09.00 Uhr
Ende 15.30 Uhr
Location
Forschungs- und Entwicklungszentrum Witten (FEZ)
Alfred-Herrhausen-Str. 44
58455 Witten

Programm
Das Programm entspricht der aktuellen Planung. Kurzfristige Änderungen sind möglich.
Ansprechpartner
Universität Witten/Herdecke
Dipl.-Oec. Sebastian Benkhofer
+49 2302 926 754
sebastian.benkhofer@uni-wh.de
 
business4brands
Daniela Keuchel
+49 203 713 959 13
DKeuchel@b4b.com
05: Teilnahme
Für den zweitägigen Workshop Digitalisierung im Handel: Plattformen und neue Nischen erheben wir eine Teilnahmegebühr von Euro 950,00 zzgl. MwSt. In der Teilnahmegebühr enthalten ist das Business Dinner am Donnerstagabend sowie der Shuttleservice vom und zum Tagungshotel.

Rechnungsadresse
Vielen Dank! Wir freuen uns über Ihre Zusage.
OK
Hotelübernachtung
Hiermit beauftrage ich die b4b GmbH als Veranstalter des Day1-Workshops in meinem Namen ein Zimmer im Hotel Steigenberger Dortmund (Berswordtstraße 2, 44139 Dortmund) zum Sonderpreis von 129€ pro Nacht (inklusive Frühstück) vom 29.09.2016 bis zum 30.09.2016 zu buchen. Die Übernachtungskosten sind nicht Bestandteil der Tagungsgebühr und werden - auch bei Nichterscheinen oder Stornierung nach dem 29.08.2016 - von mir getragen.

Hotelübernachtung

Als Teilnehmer von Day1 können Sie über uns vergünstigte Hotelzimmer buchen. Wir haben entsprechende Kontingente bereits reserviert.

Hotelinfos:
Steigenberger Dortmund
Berswordtstraße 2
44139 Dortmund

*Pflichtfelder
Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.

teilnehmen
06: Blog
07: Anreise

Veranstaltungsort
Forschungs- und Entwicklungszentrum Witten (FEZ)
Alfred-Herrhausen-Str. 44
58455 Witten

08: Feedback
09: Fundstücke

Fundstücke: Day1 2015

“Das Problem mit exponentieller Entwicklung ist: Wir sind nicht gut darin, sie zu verstehen!”
Wolfgang Wopperer Beholz

Der Untergang der Musikindustrie – eine Anleitung zum Scheitern. Hier der Schnelldurchlauf:

Wolfgang Orthmayr

  1. Erklären Sie Ihre Branche für nicht digitalisierbar
    „Kunden wollten das Produkt in den Händen halten”

  2. Finden Sie gute Gründe, warum neue Modelle scheitern müssen!
    z.B. „Verdienen kein Geld” oder „Das ist nur eine Nische”

  3. Erklären Sie Ihr Format für unersetzlich und veränderlich
    Unfehlbares Mantra „Schuster bleib bei Deinen Leisten”

  4. Finden Sie gute Gründe für aktuelle Umsatzverluste
    „Wetter geht immer”

  5. Sagen Sie Jahr für Jahr: Schlimmer KANN es nicht werden!
    Und planen höhere Umsätze für das Folgejahr

  6. Konzentrieren Sie sich auf die Verteidigung Ihres Geschäfts
    „Bekämpfen Sie neue Modelle juristisch. Oder moralisch!"

  7. Konzentrieren Sie sich auf operative Optimierung

  8. Erklären Sie Umsatz durch mehr Werbung und niedrigere Preise!
    „Alles geht: Preis, Rabatte, Gutscheine, Stationäre digital. Egal!"

  9. Ergänzen Sie Ihr Geschäft um einen Onlineshop

  10. Entwickeln Sie Ihre eigene Technologie
    „Am besten eine Gesamtlösung mit Launch nach drei Jahren"

„Das System kennt mich besser als ich mich selber, es werden Bedürfnisse geschaffen." Kunden reagieren mit Dankbarkeit, sie fühlen sich bedient.
Prof. Dr. Birger P. Priddat

Viele Herausforderungen
(Zitate aus der Vorstellungsrunde)

„Wie komme ich von der 1a Lage in der Innenstadt zur 1a Lage im Kopf”
„Wir müssen an unser Geschäftsmodell ran. Das ist leicht gesagt. Aber das wirklich hinzukriegen: eine riesen Herausforderung!”
„Wir waren bis vor drei Jahren sehr reserviert in Bezug auf eCommerce. Aber spätestens mit der Durchsetzung des Smartphones haben wir uns der Sache angenommen”
„Vielleicht ein Glück des späten Einstiegs war, dass wir beide Welten gleich verbunden haben”
„Ich hätte mir nie vorstellen können, dass es zu einem solch gravierenden Wandel kommt”
„Das Smartphone ist ein Kaufhaus, das mitgeschleppt wird.”
Dr. Rainer Hillebrand
„Eine der größten Bedrohungen ist der Zugang zu unseren Kunden. Wie schaffen wir es, diesen Zugang aufrechtzuerhalten?”
Dr. Rainer Hillebrand
„Machen wir uns nichts vor, die Blöden sitzen nicht unten”
Dr. Rainer Hillebrand

Spannende Diskussion

Warum kann ich zu Hause den Warenbestand im Store nicht sehen? Es gibt so viele Ansatzpunkte. Wir müssen den Kunden verstehen!
„Es ändern sich die Produkte, es ändert sich die Art und Weise wie wir kaufen, es ändert sich die Art wie wir kommunizieren, im Prinzip also alles”
Dr. Andreas Brill

Zehn Thesen, wie die Digitalisierung den Einzelhandel fundamental beeinflusst:

  1. Es werden digitale Lösungen entstehen, die signifikant besser sind als alles, was es heute gibt.

  2. Der Einzelhandel wird durch das Zusammenspiel mehrerer Lösungen, die alles verändern, verändert.

  3. Kunden werden wegen der neuen Möglichkeiten ihr Verhalten und ihre Ansprüche grundlegend verändern.

  4. Die heutigen Formate werden deswegen ihre Relevanz Schritt für Schritt verlieren.

  5. Die Lösungen, die alles verändern, werden von nächsten Lösungen, die wieder signifikant besser sind, abgelöst.

  6. Fast alle Ideen und Lösungsansätze für Technologien, die alles ändern, werden sich nicht durchsetzen.

  7. Dauerhaft und in großem Stil können nur Plattformen neue Lösungen durchsetzen. (Weil Erreichbarkeit und Kapital kritische Engpässe für die Durchsetzung neuer Lösungen sind)

  8. Nur Plattformen können mit Plattformen konkurrieren. Alle anderen können Plattformen für sich nutzen. (Nicht neu für den Einzelhandel: Innenstädte, Shopping-Malls etc. sind auch technologische Plattformen)

  9. Es werden die Geschäftsmodelle erfolgreich sein, die Plattformen so nutzen, dass sie signifikant besser sind.

  10. Das geht dauerhaft nur, wenn das Geschäftsmodell schnell und permanent weiterentwickelt wird.

    => und weil das fast keinem der aktuellen Player gelingen wird, ist es eine großartige Zeit, Einzelhändler zu sein...

“Wir haben den Sehfehler, dass wir immer nur auf das gucken, was schon da ist!”
Dr. Andreas Brill
“Die Grenzen des Machbaren werden durch die Digitalisierung gesprengt. Nicht einmal, sondern immer wieder auf’s Neue. In immer kürzeren Abständen!”
Dr. Andreas Brill

Entschlüsselung der Erfolgsformeln digitaler Gewinner

  • put customers first
  • make moonshots
  • break the rules
  • be responsive
  • right culture, right people
„Es geht auch darum, das Prinzip Scheitern zu akzeptieren und daraus zu lernen”
Ramona Schulten
„Finde die richtigen Leute, setze sie in Teams zusammen und schaffe für diese Personen eine Kultur, in der sie sich maximal entfalten können”
Per Blaich
„Wir als Menschen können kaum fassen, was da in Zukunft auf uns zukommt und schon gar nicht als Organisation”
Holger Spielberg
„Wir müssen vom Bedürfnis kommen, weil wir aus der Geschäftssicht beim Kunden bleiben wollen”
Holger Spielberg
„Im Aufsichtsrat haben wir jemanden, der Digitalisierung miterlebt hat”
Holger Spielberg

Big Data ändert alles

Big-Data ist ein technologiegetriebener Prozess der individuellen Kundenaktivierung: Er beruht auf der Auswertung aller messbaren Verhaltensaspekte. Wir stehen erst am Anfang der Möglichkeiten.

Bild 1 skizziert einen Markt: als Menge von individuellen Kaufbiographien. Jede Linie stellt eine Kaufgeschichte dar, die die Transaktionsgewohnheiten der Betreffenden speichert. Da alle Kassen-, Internet- wie Smartphone-Abrechnungen als Daten zugänglich sind, können Kaufprofile und Kaufbewegungen gemessen werden (über die IP-Adressen individualisiert).

Detailansicht
10: Veranstalter
Detailansicht
11: Impressum
Private Universität Witten/Herdecke gGmbH
Alfred-Herrhausen-Straße 50
58448 Witten
Deutschland

Präsidium:
Prof. Dr. Martin Butzlaff, Dipl. oec. Jan Peter Nonnenkamp

Telefon: +49 2302 926 0
Telefax: +49 2302 926 407

E-Mail: public@uni-wh.de
Internet: www.uni-wh.de

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 5 TMG:
Prof. Dr. Birger P. Priddat

Sitz der Gesellschaft:
Witten, HRB 8671
Registernummer: HRB 15195
Registergericht: Amtsgericht Bochum
b4b GmbH
Schifferstr. 200
47059 Duisburg
Deutschland

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Tanja Leven, Dr. Andreas Brill, Hans Peter Hiemer

Telefon: +49 203 713 959 00
Telefax: +49 203 713 959 29

E-mail: info@b4b.com
Internet: www.b4b.com

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 5 TMG:
Dr. Andreas Brill

Registernummer: HRB 20 764
Registergericht: Amtsgericht Duisburg
Detailansicht